Die Drei-Flüsse-Stadt Passau

PassauDurch die niederbayerische Stadt Passau fließen mit der Donau, dem Inn und der Ilz drei Flüsse, die für ein einzigartiges Ambiente vor historischer Kulisse sorgen. Was Passau außer diesem fast mediterran anmutendem Flair zu bieten hat, erfahren Sie hier.




In der Altstadt schlendern

Kaum ein anderer Ort verfügt über so eine besondere und attraktive Altstadt wie Passau. Sie befindet sich auf einer schmalen Halbinsel am Zusammenfluss von Donau und Inn. Von den Flussufern geht es zum Teil in schmalen, verwinkelten Gassen in das Zentrum der Altstadt hoch. Bei Spaziergängen über die Halbinsel können Besucher den Anblick der historischen Gebäude genießen: Die meisten wurden im Inn-Salzbach-Stil gebaut, für Architektur-Fans ein Highlight. Diese Bauweise hat sich nur in einer begrenzten Region ausgebreitet, neben Niederbayern in österreichischen Städten wie Innsbruck und in Südtirol. Die Altstadt wartet aber mit noch mehr Sehenswertem auf, vor allem der Dom St. Stephan auf der höchsten Erhebung verdient Erwähnung. In diesem barocken Prachtbau hat der Passauer Bischof seinen Sitz, hier befindet auch die größte Domorgel der Welt. Nach einer Besichtigung können sich Touristen in den zahlreichen Cafés und Restaurants entspannen.

Zahlreiche kulturell bedeutende Stätten

In Passau lässt sich an vielen Orten Geschichte erleben. Das gilt nicht nur für die Altstadt, sondern zum Beispiel auch für die Burgen und Schlösser in der Umgebung. Die Veste Oberhaus mit einer Fläche von rund 65.000 Quadratmetern zählt zu den größten Burganlagen Europas, ein von der Stadt betriebenes Museum gewährt Einblicke in die Historie. In unmittelbarer Nähe befinden sich das Schloss Freudenhain sowie die Überbleibsel des Schlosses Eggendobl. Idyllisch an der Ilz gelegen empfiehlt sich auch die Burgruine Ilz. Mit eindrucksvollen Kirchen kann Passau ebenfalls glänzen, die St. Pauls Kirche, die Kirche St. Nikola und die Jesuitenkirche St. Michaelis sind nur drei Beispiele. Touristen sollten zudem Besuche im Glasmuseum Passau, im Römermuseum Kastell Boiotro und im Fürstbischöflichen Opernhaus einplanen.

Südländische Atmosphäre mitten in Niederbayern

In Passau lassen sich angenehme und geschichtlich lehrreiche Tage verbringen. Vor allem bei schönem Wetter entfaltet diese Stadt ihren Reiz, dann können Touristen durch die Altstadt flanieren oder die Umgebung erkunden. Sie sollten zudem in eine Tour mit einem der Donauschiffe investieren: Vom Wasser aus kommt das ansprechende Panorama Passaus noch besser zur Geltung.

Bild ist von: peteri – Fotolia

Similar Posts:

Author: Kolumbus

Teilen Sie diesen Artikel auf
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.