Kinohit oder Kinos**t?: “Der Marsianer – Rettet Mark Watney“

Die Buchverfilmung “Der Marsianer – Rettet Mark Watney“ startet am Donnerstag, den 8. Oktober in den deutschen Kinos. Dabei spielt Matt Damon einen auf dem Mars zurückgelassenen NASA-Astronauten.


Die Handlung

Der Mars ist eine rote, staubige Einöde, die für ein menschliches Leben nicht ausgerichtet ist. Doch eben das muss NASA-Astronaut Mark Watney (Matt Damon) bezwingen, ansonsten droht ihm der Tod.

Nachdem die NASA-Crew “Ares 3“ auf dem Mars landet, wird sie von einem starken Sandsturm überrascht, der sie zur Evakuierung zwingt. Commander Melissa Lewis (Jessica Chastain) aber hält Watney für tödlich verletzt und lässt ihr Crew-Mitglied deshalb auf dem Mars zurück. Aber Watney überlebt und findet sich alleine auf dem roten Planeten. Um zu überleben, aktiviert er sein Wissen aus der Botanik und aus dem Maschinenbau und sichert sich so zumindest für gewisse Zeit ausreichend Nahrung und Sauerstoff.

Als er plötzlich den Kontakt zur Erde erfolgreich aufnimmt, wird ihm Unterstützung versprochen. Doch bis dahin wartet auf Watney ein gefährlicher Weg. Zudem kommt die Hilfe nicht vor in vier Jahren…

Hintergrund und Kritik

Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Andy Weir, der das Buch anfangs nur elektronisch auf den Markt brachte und 2014 auch erstmals in gedruckter Fassung. Schon 2013 sicherte sich FOX die Filmrechte und konnte wenige Zeit später den erfahrenen Regisseur für das Projekt gewinnen Ridley Scott.

Der Film ist auf jeden Fall sehenswert. Die Geschichte ist zwar schnell erzählt, bleibt aber durchweg spannend. Matt Damon kann in seiner Rolle als Astronaut glänzen und begeistert die Kinobesucher. Weniger tief sind hingegen die Charaktere der weiteren Darsteller, wodurch sie den Zuschauer nicht erreichen. Dennoch lohnt sich der Kinobesuch. Besonders überzeugend sind eben auch die Bilder und die tollen visuellen Effekte!

Für uns also Kinohit!

Video: YouTube

Similar Posts:

Author: Kolumbus

Teilen Sie diesen Artikel auf