Nantes: Die Stadt mit den drei Flüssen

Burg in NantesDie Stadt mit den drei Flüssen – so wird Nantes in Frankreich genannt, münden doch bei Nantes die Erdre und die Sèvre in die Loire. Die Stadt hat rund 300.000 Einwohner und liegt 55 Kilometer östlich des Atlantiks, größtenteils am Nordufer der Loire.

Nantes – Frankreich en miniature

Nantes kann den krönenden Abschluss einer Reise entlang der Loire mit ihren zahlreichen Schlössern bilden, die Stadt ist jedoch auch für sich eine Reise wert. Schon die Markthallen von Talensac sind Frankreich pur. Hier werden die kulinarischen Köstlichkeiten der Region Loire Atlantique angeboten, zum Beispiel das berühmte Fleur de Sel, das in den Salz-Bassins vor Guérande gewonnen wird. Die Uferpromenade mit ihren malerischen, leicht windschiefen Häusern ist ein beliebtes Motiv für alle Hobbyfotografen. Am Quai Turenne, wo früher Frachtschiffe ihre Ladung löschten, herrscht heute entspanntes Großstadtleben. Vor den prächtigen, klassizistischen Fassaden großer Bürgerhäuser könnt ihr es euch unter Magnolienbäumen bequem machen und das bunte Treiben in Ruhe beobachten. Nicht weit entfernt liegt das Quartier du Bouffay. Hier steht, umgeben von einer malerischen Fachwerkkulisse, das Schloss der bretonischen Herzöge, war doch Nantes in früheren Jahrhunderten die Hauptstadt der Bretagne.

Kultur, Shopping, Kulinarisches rund um die Rue Crébillon

In der Rue Crébillon ist Autofahren verboten, jedoch lässt sich die Gegend bequem zu Fuß erschließen. Hier findet ihr die prächtige Kathedrale von Nantes – ein Besuch dieser Kirche gehört zum Pflichtprogramm, wenn ihr in der Stadt seid. Ein echtes Highlight ist die Passage Pommeraye. Die elegante Ladenpassage mit ihren Holztreppen und Skulpturen macht den Eindruck, als ob die Zeit seit ihrer Eröffnung im Jahr 1843 nahezu spurlos an ihr vorübergegangen wäre. Wenn es eure Reisekasse zulässt, solltet ihr dem Restaurant „La Cigale“ einen Besuch abstatten. Von den kulinarischen Höhepunkten der Brasserie abgesehen, ist die Art-déco-Einrichtung in ihrer Vollständigkeit wohl einmalig auf der Welt.

Von der Küste in die Stadt

Nähert ihr euch Nantes von der Mündung der Loire aus, werdet ihr mit spektakulärer Objektkunst empfangen. Hier findet ihr ein springendes Schiff an der Schleuse von Le Pelerin, ein im Fluss versenktes Haus bei Lavau und als Krönung die Machines de l‘île auf der Île de Nantes. Ein zwölf Meter hoher, beweglicher Elefant aus Holz, Stahl und Leder bildet die Krönung dieser einmaligen Kunstobjekte.

Quelle des Artikelbildes: Shoenberg – Fotolia.comSimilar Posts:

Author: Kolumbus

Teilen Sie diesen Artikel auf
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.