Social Travelling: Mittendrin statt nur dabei
Aug21

Social Travelling: Mittendrin statt nur dabei

Urlaub dient der Entspannung, doch für die meisten darf auch die Kultur nicht zu kurz kommen. Ein kurzer Städtetrip in die Großstadt, um einmal die berühmtesten Wahrzeichen gesehen und in einem traditionellen Restaurant gegessen zu haben? Für viele nicht genug, sie bevorzugen Städtetrips abseits der touristischen Oberflächlichkeit für einen unverfälschten Eindruck von der Stadt. Aus diesem Grund hat sich in den letzten Jahren ein Trend entwickelt, der dem Pauschalurlaub Konkurrenz macht: Das sogenannte Social Travelling, das soziale Reisen. Eine neue Form des Reisens Mit dem Social Travelling hat sich ein Trend entwickelt, der Reisenden ein besonderes Erlebnis bietet. Anstatt in einem typischen Touristen-Hotel zu übernachten, wohnen Social Traveller zumeist mit ihrem einheimischen Gastgeber unter einem Dach. Diese Gastgeber sind wie Vermieter, welche ihre eigenen oder gemieteten vier Wände auf Online-Portalen anbieten. Interessierte können auf diesen Portalen nach einer passenden Übernachtungsmöglichkeit in der Stadt ihrer Wahl suchen und die verschiedenen Angebote vergleichen. Durch die immer größer werdende Beliebtheit des Social Travelling steigt auch die Zahl der buchbaren Unterkünfte. Besonders in Großstädten, in denen Übernachtungen im Hotel teuer sind, ist das soziale Reisen sehr angesagt. Mit dem zunehmenden Angebot steigt auch die Vielfalt, sodass für jeden die passende Unterkunft dabei ist. Das kleine gemütliche Zimmer im Zentrum von Kopenhagen, das moderne Apartment in New York oder das luxuriöse Häuschen auf Kreta? Die Auswahl ist überwältigend und mittlerweile werden auf Plattformen wie Airbnb, Gloveler, 9flats und Wimdu Privatunterkünfte aus aller Welt inseriert. Die Portale übernehmen, meist gegen eine kleine Gebühr, die Vermittlung. Wer Glück hat, findet hier auch ausgefallene Unterkünfte. Doch Social Travelling ist nicht gleich Social Travelling, denn es gibt verschiedene Arten. Einige Anbieter stellen dem Gast ihre Wohnung komplett zur alleinigen Verfügung bereit, andere teilen sich die Unterkunft mit dem Gast und integrieren diesen in den fremden Alltag. Auch die Unterbringung in einer Wohnung mit anderen Reisenden ist nicht unüblich. Die Vorteile des Social Travelling Mit dem Social Travelling kann ein Reisender seine Destination aus einer ganz anderen Perspektive erleben. Betrachtet man sonst die Einheimischen und ihre Kultur nur von außen, so ist diese Art des Reisens eine Möglichkeit, mittendrin zu sein und alles hautnah zu erleben. Der Gast ist kein außenstehender Tourist, sondern ein Teil der Kultur und in das Zusammenleben der Bewohner integriert. So lernt der Reisende die Stadt und die Kultur des Landes kennen und kann sie besser nachvollziehen. Es ist offensichtlich, dass man die Kultur besser kennen lernen kann, wenn man selber an dem von ihr geprägten Leben teilnimmt. Wer bei einem Gastgeber untergekommen ist, bekommt einen authentischen Einblick in das fremde Leben, inklusive der nationalen Küche. Nicht zu verachten ist außerdem das Insider-Wissen der Bewohner....

Mehr
Wo der Sommer kein Ende nimmt – Miami entdecken
Aug09

Wo der Sommer kein Ende nimmt – Miami entdecken

Sommer, Sonne, Strand, Kultur und ein abwechslungsreiches Nachtleben – in Miami treffen Urlauber auf eine pulsierende Metropole, die bis jetzt noch jeden Skeptiker verzaubert hat. Freuen Sie sich auf einen spannende Zeit und tauchen Sie ab in den sonnigen Sunshine State Florida. Der Sunshine State Florida – In Miami ist der Name Programm Suchen Sie noch nach einem Ziel für Ihren nächsten Urlaub am Meer? Dann bietet sich Miami in jedem Fall an, denn im Sommer herrschen hier Lufttemperaturen um die 28 Grad und das blaue Wasser des Atlantischen Ozeans lädt mit Temperaturen um die 30 Grad zum Baden ein. Besonders am berühmten Miami Beach, dem wohl bekanntestem Stadtteil Miamis, können Sie am weißen Strand entspannen und für eine Abkühlung ins kristallklare Meer gehen. Falls Ihnen der Trubel am Strand von Miami Beach ein wenig zu viel wird, sollten Sie eines der vielen kleinen Cafés an der Promenade besuchen – hier schmecken Coke and Coffee besonders gut. Darüber hinaus stoßen Sie hier auch auf hübsche Boutiquen in denen Mode, Schmuck und die passende Ausrüstung für Surfer angeboten wird. Denn auch Surfer zieht es Jahr für Jahr an die Biscayne Bay von Miami, um hier dem Wellenreiten nachzugehen. So viel Abenteuer – Auch außerhalb von Miami Falls Sie im kommenden Jahr für Anfang März einen Urlaub in Miami planen, so sind Sie genau richtig für den berühmten Miami-Karneval. Vom 7. bis zum 8. März geht es im Stadtviertel Little Havanna rund – es wird getanzt, getrunken und gefeiert. Außerdem sollten Sie selbstverständlich nicht den Biscayne Boulevard in Miami verpassen. Hier gibt es unzählige Restaurants, zahlreiche Läden für eine ausgedehnte Shoppingtour und Restaurants zur Erholung und zum Energie tanken. Sümpfe, Alligatoren und Komorane – keine Frage, Sie befinden sich in den Everglades. Falls Sie nicht nur die Sonne genießen möchten, sollten Sie sich unbedingt über eine Tour durch den Everglades-Nationalpark informieren. Dieser Park in Florida ist der Lebensraum von unzähligen Tieren – darunter Schwarzbären, Alligatoren, Schlangen und Pumas. Es ist also in jedem Fall ratsam, wenn Sie an einer geführten Safari durch die Everglades teilnehmen, um Ihre Sicherheit bei diesem Abenteuer zu gewährleisten. Miami ist für Menschen aller Altersklassen ein tolles Reiseziel Ob Sie einen Strandurlaub mit der ganzen Familie verbringen wollen oder nach einem Abenteuer in den Everglades suchen, Miami hat für jeden Urlauber etwas zu bieten. Dazu kommen auch die vielen kulturellen Einflüsse, die in dieser Stadt zusammenlaufen und die Sie vor allem in Little Havana stark bemerken werden. Doch es ist gerade diese Vielseitigkeit, die Miami zum idealen Reiseziel für Menschen jeden Alters machen. Pic: Frédéric Prochasson –...

Mehr
Karibikurlaub – Inselhopping zu den schönsten Stränden
Jul28

Karibikurlaub – Inselhopping zu den schönsten Stränden

Die Karibik – beliebtes Reiseziel von Touristen aus der ganzen Welt. Die gesamte Karibikregion steht für türkisblaues Meer, wogende Palmen und blendend weiße Sandstrände. Die schönste Art, dieses zu erkunden ist wohl das Inselhopping, denn neben Kuba, der Dominikanischen Republik oder Jamaika locken auch die weniger bekannten Inseln der Kleinen Antillen. Sie repräsentieren die echte Karibik mit ihren exotischen Trauminseln und haben ihren eigenen Charme. Von Anguilla bis Trinidad Die Inselkette der östlichen Karibik ist wie eine Perlenkette aufgereiht. Zusammen mit den Großen Antillen und Bahamas bilden die Kleinen Antillen die Westindischen Inseln. Aufgeteilt in Inseln über dem Wind und Inseln unter dem Wind, bieten Sie Inselparadiese für jeden Geschmack, Typ und Geldbeutel. In Kombination kann man sich vom Flair einer jeden Insel verzaubern lassen, die wunderbare Blütenpracht genießen, Cocktails schlürfen, karibische Musik hören und die exotische Kultur in sich aufnehmen. Hier lohnt sich der Besuch des Regenwaldes im Landesinneren oder die Wasserfälle, die nahezu jede Insel zu bieten hat. Über 50 Inseln warten auf Ihren Besuch und nicht nur die bekannten Inseln wie: Barbados, Trinidad, Tobago, Grenada, Martinique, Guadeloupe, Antigua oder die Jungferninseln haben für Sie etwas zu bieten. Inselhopping lässt Träume wahr werden Mit einem Inselhopping über 2, 3, 4 oder 5 Inseln können Sie in die unterschiedlichen exotischen Kulturen eintauchen und auf jeder Insel etwas Anderes, Neues entdecken. Luxus total oder Naturparadies und Traumstrände, Erlebnisreise oder Auto-Rundreise, karibische Vielfalt oder Naturwunder entdecken, Karibik á la Carte Food and Travel Exklusivreise oder Jachtkreuzfahrt. Sie haben die Wahl! Schnellfähren und Inselflüge machen es möglich. Wohnen Sie in Cottages, Boutiquehotels sowie kleinen Gästehäusern und genießen Sie die Traumwelt der Karibik oder lassen Sie sich auf einer Jachtkreuzfahrt rundum verwöhnen. Nationalparks, Naturdenkmäler, Exklusivität, Luxus und paradiesische Ruhe findet man hier ebenso, wie Taucherparadiese, Massen- oder Pauschaltourismus mit unzähligen Restaurants und Bars und Wassersportmöglichkeiten jeder Art. So hat die Karibik wirklich für jeden etwas zu bieten und jede Insel ist anders, hat ihren individuellen Reiz. Mit dem Inselhopping können Sie Ihrer ganzen Familie gerecht werden und täglich etwas anderes sehen und erleben. Hinzu kommen die exotischen, karibischen, kulinarischen Genüsse, die ebenfalls auf den Inseln variieren. Karibik sehen, fühlen, schmecken und erleben Mit einem Inselhopping über die verschiedenen exotischen, karibischen Inseln verbinden Sie das Flair der einzelnen Inselstopps und erleben auf jeder Insel etwas Neues, Besonderes, Einzigartiges. Traumstrände, die vom Massentourismus noch weit entfernt sind und Ihnen alleine gehören, Wassersport jeder Art, tropisches bis subtropisches und teilweise auch mediterranes Klima, freundliche Bewohner, pulsierendes karibisches Leben, kulinarische, exotische Genüsse und vieles mehr lassen ihren Urlaub zur Traumreise werden. Bild: thinkstockphotos, iStock,...

Mehr
Flugstornierung: Neues Urteil stärkt Rechte der Passagiere
Jul10

Flugstornierung: Neues Urteil stärkt Rechte der Passagiere

Gute Nachrichten für Fluggäste: Wer einen Flug selbst vor Reiseantritt storniert, hat entgegen der bisherigen Praxis Anspruch auf die vollständige Rückerstattung des Reisepreises. Das entschied nun das Landgericht Frankfurt/Main. Bisher konnten sich Flugreisende – wenn überhaupt – nur mit viel Aufwand und Androhung rechtlicher Schritte zumindest einen Teil des Reisepreises rückerstatten lassen. Kompletter Flugpreis bei Stornierung zurück Dem Landgericht Frankfurt/Main zufolge haben Flugpassagiere auch dann Anspruch auf eine vollständige Rückerstattung des Ticketpreises, wenn sie ihre Reise selbst stornieren. Das gilt selbst dann, wenn die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Airlines vorsehen, dass der Ticketpreis bei Stornierung nicht oder unvollständig zurückgezahlt werden kann. Üblich sind solche Klauseln vor allem bei Ticket-Sonderkontingenten und nicht flexiblen Tarifen. Im zugrunde liegenden Fall hatte die Klägerin ihre Flugtickets mehr als ein halbes Jahr vor Reiseantritt wieder storniert und das bereits gezahlte Geld vollständig zurückgefordert. Die Richter gaben ihr Recht und argumentierten, die Airline habe danach genug Zeit gehabt, die Tickets mindestens zum selben Preis weiterzuverkaufen. Da die Fluggesellschaft nicht belegen konnte, dass ihr ein Schaden durch unverkaufte Tickets entstanden ist, verurteilte sie das Gericht zur Rückzahlung des vollen Flugpreises. Das ist insofern ein Novum, weil Airlines bislang nur verpflichtet waren, Steuern und Gebühren bei Stornierungen vor Reiseantritt zu erstatten – diese Kosten fallen erst dann an, wenn ein Passagier tatsächlich abfliegt. Klagen in anderen EU-Mitgliedsstaaten möglich Mit seinem Urteil stärkt das Frankfurter Landgericht die Rechte von Flugreisenden erheblich – und gleich in zweifacher Hinsicht. Denn ein weiterer Aspekt dieses Urteils ist die Verhandlung vor einem deutschen Gericht an sich. Genau dagegen hatte sich die italienische Airline vergeblich gewehrt und auf den Gerichtsstand in Italien verwiesen. Die deutschen Richter erklärten dagegen, ein Unternehmen mit Sitz in der EU könne auch in einem anderen EU-Land verklagt werden, sofern dort eine Dienstleistung erbracht werde. In diesem Fall rechtfertigte die Verhandlung vor einem deutschen Gericht, dass der ursprünglich gebuchte Flug in Deutschland starten sollte. Fluggastrechte: Nicht mit Ausreden abspeisen lassen Künftig wird es für Airlines wohl schwierig werden, die Rückzahlung eines bereits bezahlten Ticketpreises zu verweigern. Reiserechtlern zufolge können sich Passagiere künftig bei Streitigkeiten auf das Frankfurter Urteil berufen. Übrigens nicht nur künftig, auch rückwirkend für drei Jahre. Mit den bisherigen Ausreden und Verweisen auf die AGB sollten sich Reisende nicht abspeisen lassen. Unterstützung in Form von gutem Rat und Musterschreiben erhalten sie unter anderem bei Reiseexperten wie dem ADAC und Verbraucherschutzzentralen. Foto: Thinkstock, iStock,...

Mehr
Die Drei-Flüsse-Stadt Passau
Jun07

Die Drei-Flüsse-Stadt Passau

Durch die niederbayerische Stadt Passau fließen mit der Donau, dem Inn und der Ilz drei Flüsse, die für ein einzigartiges Ambiente vor historischer Kulisse sorgen. Was Passau außer diesem fast mediterran anmutendem Flair zu bieten hat, erfahren Sie hier. In der Altstadt schlendern Kaum ein anderer Ort verfügt über so eine besondere und attraktive Altstadt wie Passau. Sie befindet sich auf einer schmalen Halbinsel am Zusammenfluss von Donau und Inn. Von den Flussufern geht es zum Teil in schmalen, verwinkelten Gassen in das Zentrum der Altstadt hoch. Bei Spaziergängen über die Halbinsel können Besucher den Anblick der historischen Gebäude genießen: Die meisten wurden im Inn-Salzbach-Stil gebaut, für Architektur-Fans ein Highlight. Diese Bauweise hat sich nur in einer begrenzten Region ausgebreitet, neben Niederbayern in österreichischen Städten wie Innsbruck und in Südtirol. Die Altstadt wartet aber mit noch mehr Sehenswertem auf, vor allem der Dom St. Stephan auf der höchsten Erhebung verdient Erwähnung. In diesem barocken Prachtbau hat der Passauer Bischof seinen Sitz, hier befindet auch die größte Domorgel der Welt. Nach einer Besichtigung können sich Touristen in den zahlreichen Cafés und Restaurants entspannen. Zahlreiche kulturell bedeutende Stätten In Passau lässt sich an vielen Orten Geschichte erleben. Das gilt nicht nur für die Altstadt, sondern zum Beispiel auch für die Burgen und Schlösser in der Umgebung. Die Veste Oberhaus mit einer Fläche von rund 65.000 Quadratmetern zählt zu den größten Burganlagen Europas, ein von der Stadt betriebenes Museum gewährt Einblicke in die Historie. In unmittelbarer Nähe befinden sich das Schloss Freudenhain sowie die Überbleibsel des Schlosses Eggendobl. Idyllisch an der Ilz gelegen empfiehlt sich auch die Burgruine Ilz. Mit eindrucksvollen Kirchen kann Passau ebenfalls glänzen, die St. Pauls Kirche, die Kirche St. Nikola und die Jesuitenkirche St. Michaelis sind nur drei Beispiele. Touristen sollten zudem Besuche im Glasmuseum Passau, im Römermuseum Kastell Boiotro und im Fürstbischöflichen Opernhaus einplanen. Südländische Atmosphäre mitten in Niederbayern In Passau lassen sich angenehme und geschichtlich lehrreiche Tage verbringen. Vor allem bei schönem Wetter entfaltet diese Stadt ihren Reiz, dann können Touristen durch die Altstadt flanieren oder die Umgebung erkunden. Sie sollten zudem in eine Tour mit einem der Donauschiffe investieren: Vom Wasser aus kommt das ansprechende Panorama Passaus noch besser zur Geltung. Bild ist von: peteri –...

Mehr
Die außergewöhnlichsten Feriendomizile
Mai15

Die außergewöhnlichsten Feriendomizile

Sei es auf einem Hausboot, in einer Rettungskapsel oder in einem Baumhaus – der Wahl der Ferienunterkunft werden keine Grenzen gesetzt. Wer sich von der Masse abgrenzen möchte, kann einen Urlaub so auf eine sehr skurrile Weise verbringen. Dabei muss es sich nicht zwangsläufig um eine teure Unterkunft handeln. Größtenteils ähneln die Preise einem normalen Hotelzimmer. Auf dem Wasser Drochtersen ist eine niedersächsische Gemeinde, nur eine Fahrstunde von Hamburg entfernt. An einem Seitenarm der Elbe befindet sich eine der wohl exotischsten Feriendomizile der Welt. Mitten in der Natur ist es möglich, den Urlaub in einem Hausboot zu verbringen. Die Wasserwohnung ist modern eingerichtet, einen Zimmerservice gibt es allerdings nicht. Im Gegenzug befindet man sich an einem guten Ausgangspunkt, um Wander- und Paddeltouren zu unternehmen. Auf dem Wasser befindet sich auch das Capsule-Hotel, das in Den Haag gelegen ist. Das Ferienhaus ist eine orangefarbene Rettungskapsel, das einst auf einer Bohrinsel verwendet wurde. Nach ihrer Verwendung wurde sie umgebaut und bietet Platz für bis zu drei Personen. Vom Palast bis zum Baumhaus Eine vergleichsweise luxuriöse Unterkunft ist der Taj Lake Palace in Indien, am Pichola-See in Udaipur. Hierbei handelt es sich um einen Palast, auf dem James Bond den Film Octopussy gespielt hatte. Eine Nacht kostet etwa 250 Euro und kann von einer jeden Privatperson gebucht werden. Damit ist der Taj Lake Palace einer der beliebtesten Orte, an denen die Flitterwochen eines glücklichen Paares verbracht werden. Naturliebhaber können ihre Ferien alternativ in einem Abenteuerfreizeitpark nahe von Görlitz verbringen. Dort befinden sich acht großzügige Baumhäuser, in denen bis zu sechs Personen einziehen können. Diese sind mit Schlafzimmern, einem Aufenthaltsraum und einer kleinen Küche ausgestattet. Der etwas andere Urlaub Es muss nicht immer dasselbe sein. Dies beweisen die skurrilsten Ferienunterkünfte der Welt. Deren Exotik reicht von einem Hausboot bis zu einem Baumhaus. Dies ist allerdings erst der Anfang. Weltweit lassen sich viele weitere originelle Ferienhäuser finden, die Besucher mit ihrer Andersartigkeit überraschen (mehr dazu erfahren Sie hier). Fotocredit: Gina Sanders –...

Mehr
Seite 3 von 612345...Letzte »
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.