CBD: Das sagen die Schweizer Gesetze
Jan11

CBD: Das sagen die Schweizer Gesetze

Ist von Marihuana die Rede, dann ist damit in den meisten Fällen das berauschende Cannabis in Form von Haschisch oder von Gras gemeint. Dessen Besitz und Konsum ist auch in der Schweiz gesetzlich verboten. Die rechtliche Lage ist bei den Eidgenossen jedoch noch relativ mild. Verglichen jedenfalls mit anderen Ländern in Europa.  Cannabis-Produkte mit CBD können mittlerweile auch in der Schweiz legal gekauft und verkauft werden. Die CBD-Cannabisprodukte bekommen Sie in der Schweiz in etwa 140 Läden, die über das ganze Land verteilt sind. Damit ist die Chance groß, das beste CBD-Öl der Schweiz zu finden. Doch was genau sagt zu CBD die aktuelle schweizerische Gesetzgebung? Eigenkonsum vom Gesetz in Grenzen erlaubt So ist bei den Eidgenossen der Besitz von Cannabis in den begrenzten Mengen bis zu zehn Gramm straffrei. Das gilt exakt als die Menge, die Sie unter dem Begriff Eigenkonsum besitzen und auch im öffentlichen Raum mit sich führen dürfen. Allerdings kann der Stoff durchaus eingezogen werden, wenn Sie damit per Zufall in eine polizeiliche Kontrolle geraten und wenn man Sie gar beim Konsum erwischen sollte, dann werden Sie unter Umständen mit einer Buße von 100 Franken belegt. Tragen Sie mehr als zehn Gramm Marihuana mit sich herum, müssen Sie allerdings mit Strafverfolgung rechnen Die unterschiedlichen Begriffe rund um Cannabis verstehen Um die Gesetzgebung in der Schweiz – und in anderen Ländern Europas – zu durchschauen, müssen Sie die unterschiedlichen Begriffe rund um Cannabis kennen und verstehen. Dann können Sie auch besser unterscheiden, was verboten und was erlaubt ist. Hanf steht ganz einfach als der Name für die Pflanzengattung Cannabis dagegen ist der lateinische Begriff Marihuana heißen die getrockneten Blüten und Blätter in der Nähe der Blüten, allerdings nur bei der weiblichen Hanfpflanze. Genutzt werden sie als Rauschmittel oder als Arznei. Die psychotropische Komponente von Cannabis ist Tetrahydrocannabinol (THC). Dieser Stoff ist verantwortlich für den Rausch. Aus diesem Grund gehört Cannabis auch in der Schweiz laut Betäubungsmittelgesetz zu den verbotenen Substanzen. Cannabis mit einem normalen Anteil an THC wird aber auch als Medikament auf ärztliches Rezept hin abgegeben. Dazu kommt dann als Voraussetzung noch eine Sonderbewilligung des Bundesamts für Gesundheit. Diese muss der Arzt vor Ausstellung eines Rezeptes beantragen. Nicht zuletzt gibt es das Haschisch. So wird das gepresste Harz bezeichnet, das aus Hanfpflanzen gewonnen wird. Der Gehalt an THC liegt bei Haschisch in der Regel weit über dem des Marihuana. Deshalb ist hier auch die berauschende Wirkung viel stärker. Legaler Cannabis Bestandteil: CBD Auch in der Schweiz liegen CBD Produkte im Trend. CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol. Das ist nur eines von den 100 unterschiedlichen Cannabinoiden, die in einer Hanfpflanze zu finden sind. Im Gegensatz...

Mehr
Esstische nach Maß – oder lieber Massenproduktion?
Jan05

Esstische nach Maß – oder lieber Massenproduktion?

Der Esstisch ist eines der zentralen Möbelstücke, denen im Wohnraum eine hohe Bedeutung zukommt. Rund um den Esstisch spielt sich ein Großteil des alltäglichen Lebens ab. Hier kommen Sie mit Ihren Lieben zum Einnehmen von Mahlzeiten zusammen und führen im gemütlichen Ambiente gute Gespräche. Tatsächlich jedoch ist ein Esstisch soviel mehr als ein Möbelelement, welches dem gemeinsamen Speisen dient. Dank seiner großen Tischplatte bietet er reichlich Abstellfläche und die Möglichkeit zur stilvollen Dekoration. Die Anforderungen, die an einen Esstisch gestellt werden, sind daher sehr hoch. Zeit, sich nach einem passenden Modell umzusehen. Soll es ein maßgeschneidertes Exemplar oder eines aus der Massenproduktion sein? Welche Lösung die Nase vorn hat und wie es dazu kommt, zeigt dieser Beitrag im Überblick. Die richtige Esstisch-Größe für jedes Interieur Sie möchten einen Esstisch aus der Schweiz kaufen und benötigen hierfür einen ganz speziellen Zuschnitt? Ein Modell aus der Massenfertigung ist in standardisierten Maßen wie 180 x 90 cm für vier Personen, 200 x 100 cm für vier bis acht Personen oder 240 x 100 cm für sechs bis acht Personen erhältlich. Mit diesen Abmessungen wird das klassische Rechteckformat abgebildet. Stellt die Wohnung jedoch lediglich einen kleineren Grundriss zur Verfügung, benötigen Sie eine Spezialanfertigung. Gleiches gilt, wenn Sie über umfangreichen Wohnraum verfügen und einen Esstisch für mehr als acht Personen kaufen möchten. Während die Massenfertigung hierbei in aller Regel Grenzen setzt, erfüllt Ihnen eine maßgeschneiderte Lösung Ihren Wunsch. Vielleicht möchten Sie aber auch einen Esstisch in einer kleinen Nische platzieren und benötigen hierfür ein rundes oder trapezförmiges Modell? Esstische nach Maß lassen sich in nahezu allen erdenklichen Formen nach Kundenwunsch präzise zuschneiden. Individuelle Auswahl von Tischplatte und Gestell Wie auch bei der Größe der Tischplatte ist die Art des Gestells für Praktikabilität im Alltag und erstklassigen Wohnkomfort von fundamentaler Bedeutung. Daher bieten immer mehr Hersteller die Möglichkeit, Tischplatte und Gestell separat zu wählen. Ganz gleich, ob Sie vier einzelne Tischbeine, ein Kreuzgestell, Tischkufen oder eine asymmetrische Lösung bevorzugen: Bei einem Esstisch nach Maß können Sie – anders als bei Tischen aus der Massenproduktion – über Ihre Beinfreiheit selbst entscheiden. Da die Tischbeine oftmals ein wichtiger Style-Faktor für die Ausgestaltung des Interieurs sind, lohnt es sich, auf einen Esstisch nach Maß zurückzugreifen. Investition in Qualität – Esstische aus Massivholz Esstische, die aus der Massenfertigung stammen, kommen oftmals lediglich furniert bzw. als Holznachbildung daher. Hierbei kann es passieren, dass die Kanten nicht sauber verleimt sind. Ein auf Maß gefertigter Esstisch ist meist aus hochwertigem und massivem Echtholz gefertigt. Nicht selten handelt es sich dabei um sehr edle tropische Hölzer. Ein solches Modell ist ein echtes Naturprodukt, welches aus Gründen des Nachwachsens ressourcenschonend gefertigt wird. Es verleiht dem Raum ein ganz besonderes...

Mehr
Fahrradschlauch richtig flicken
Feb10

Fahrradschlauch richtig flicken

Egal, ob bei einer entspannten Fahrradtour oder auf dem Weg zur Arbeit, ein platter Reifen kann eine Fahrradfahrt sofort beenden. Daher sollte jeder Fahrradfahrer bei jeder Fahrt entsprechendes Flickzeug mitführen und in der Lage sein, den Reifen zu flicken. Hierfür gibt es heutzutage etliche Methoden und Werkzeuge, mit denen das Flicken im Grunde überhaupt nicht schwierig und in wenigen Minuten erledigt ist. In diesem Artikel wird erklärt, wie Sie einen platten Reifen ganz einfach selber unterwegs flicken können und welches Fahrradzubehör es dafür gibt. So wird ein Fahrradschlauch geflickt Das Flicken eines Fahrradschlauchs ist grundsätzlich bei allen Fahrrädern sehr ähnlich. Lediglich die Art der Befestigung des Laufrades kann zwischen verschiedenen Fahrrädern variieren. Als Erstes muss das Laufrad demontiert werden. Hierfür wird entweder der Schnellspanner, die Steckachse oder die sonstige Befestigung des Laufrades gelöst. Um den Schlauch flicken zu können, muss zuerst der Mantel zumindest zur Hälfte von der Felge gelöst werden. Dazu wird dieser in die Mitte des Felgenbetts gedrückt und mithilfe eines Reifenhebers über eine Seite der Felge gezogen. Als nächstes muss das Loch im Schlauch ausfindig gemacht werden. Hierfür wird dieser etwas aufgepumpt. An der Stelle des Lochs wird die Luft ausströmen. Das können Sie hören und in der Regel auch sehen. Falls vorhanden, kann der Fahrradschlauch auch in ein Wasserbecken getaucht werden, da aus dem Loch Blasen aufsteigen werden. Wenn das Loch gefunden wurde, muss, nachdem die Luft wieder aus dem Schlauch entfernt wurde, der Bereich um das Loch aufgeraut werden. Dies können Sie mit einem Sandpapier machen, das bei den meisten Flick-Sets dabei liegt. Danach wird um das Loch eine Vulkanisierungsflüssigkeit aufgetragen und der Flicken auf das Loch gepresst. Nach 5 Minuten ist der Flicken fest angetrocknet und die Folie des Flickens kann abgezogen werden. Anschließend sollte der Schlauch minimal aufgepumpt und wieder um die Felge gelegt werden. Vorher sollte die Innenseite des Mantels auf Beschädigungen überprüft werden, damit der geflickte Schlauch nicht direkt erneut beschädigt wird. Die anfangs gelöste Seite des Mantels kann entweder mit der Hand oder erneut mit einem Reifenheber über den Felgenrand gedrückt werden. Als letztes wird der Fahrradreifen vollständig aufgepumpt und wieder in das Fahrrad eingesetzt. Alternativ kann an Stelle des normalen Flickens auch ein selbstklebender Flicken verwendet werden. Dieser hat den Vorteil, dass keine Flüssigkeit auf dem Schlauch aufgetragen, sondern lediglich der Flicken aufgeklebt werden muss. Welches Werkzeug wird zum Flicken des Schlauchs benötigt? Grundsätzlich werden zum Reparieren eines Fahrradschlauches nur wenige Werkzeuge benötigt. Essenziell sind zwei oder am besten drei Reifenheber, mit denen der Mantel gelöst und wieder eingesetzt werden kann. Zum Flicken selbst empfiehlt es sich, ein Flick-Set zu verwenden. Dort sind alle wichtigen Materialien wie z....

Mehr
CBD in Lebensmitteln: Das sollten Verbraucher wissen
Feb04

CBD in Lebensmitteln: Das sollten Verbraucher wissen

Sie werden im Detailhandel und von zahlreichen Online-Shops angeboten: Lebensmittel, die Hanfextrakte oder Cannabinoide enthalten. Die Produkte finden in der Schweiz immer mehr Abnehmer, welche die therapeutische Wirkung der Substanz schätzen. Allerdings gibt es beim Handel einiges zu beachten. Unterscheidung zwischen nicht neuartigen und neuartigen Lebensmitteln Lebensmittel, die Cannabinoide oder Hanfextrakte enthalten, werden schweizweit seit 2016 angeboten und konsumiert– und der Markt wächst weiter. Wer solche Hanf- oder CBD Produkte verkaufen will, sollte darauf achten, ob es sich bei ihnen um nicht neuartige oder neuartige Lebensmittel handelt. Diese Unterscheidung regelt, ob eine staatliche Bewilligung für den Handel benötigt wird oder nicht. So gelten Produkte, die den Cannabis-sativa-Samen enthalten, nicht als neuartige Lebensmittel. Der Grund: Diese Erzeugnisse wurden nachweislich bereits vor dem 15. Mai 1997 als Lebensmittel verwendet. Eine staatliche Bewilligung ist daher nicht notwendig. Neben Hanfsamen, Hanfsamenöl und -mehl fällt auch Kräutertee aus Hanfblättern unter diese Regelung. Allerdings: Wer in der Schweiz solchen Tee herstellt, importiert oder verkauft, muss nachweisen, dass die betreffende Sorte ebenfalls bereits vor dem ersten 15. Mai 1997 in grösseren Mengen in Umlauf war. Cannabinoide als neuartige Lebensmittel Im Hanf sind über 80 Cannabinoide enthalten, unter anderem auch das psychotrope Delta-9-Tetrahydrocannabinol (THC) und das nicht psychotrope Cannabidiol (CBD). Cannabinoid-haltige Produkte sind grundsätzlich als neuartige Lebensmittel zu bewerten, da sie weder in der EU noch in der Schweiz vor dem 15. Mai 1997 verzehrt worden sind. Diese Regelung betrifft Cannabinoide aus Hanfpflanzen, andere cannabinoidhaltige Pflanzen sowie synthetisch produzierte Cannabinoide. Zusammen mit den Hanfextrakten werden Cannabinoide wie das CBD im Novel Food Catalogue der Europäischen Kommission als neuartige Lebensmittel ausgewiesen. Sie dürfen deshalb nur mit einer Zulassung der Europäischen Kommission oder einer Erlaubnis des hiesigen Bundesamts für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) verkauft werden. Therapeutische Anwendungen CBD-Produkte sind heute als Rauchwaren, Öle, Liquids für E-Zigaretten oder in Lebensmitteln erhältlich. Bei den Verbrauchern ist CBD in erster Linie durch seine entspannende Wirkung beliebt. Außerdem sagt man dem Cannabinoid Linderung bei gewissen Krankheitssymptomen nach. Dazu gehören psychische Probleme wie Schlafstörungen oder Angstzustände, aber auch körperliche Beschwerden wie Appetitmangel oder akute sowie chronische Schmerzzustände. Zudem kommt CBD bei chronischen sowie neurodegenerativen Erkrankungen zur Anwendung, etwa bei Alzheimer oder Parkinson. Daneben wird das Cannabinoid auch zur Behandlung neurologischer Probleme wie Epilepsie oder der multiplen Sklerose verwendet, aber auch bei Akne oder dem Drogenentzug. So versuchen viele Cannabis-Konsumenten, ihre THC-Dosis mithilfe von CBD zu senken. Allerdings wird auch Cannabis selbst ärztlich kontrolliert eingesetzt, etwa bei Übelkeit während einer Chemotherapie. Bild: pixabay.com, 5358403, Erin_Hinterland...

Mehr
Was tun bei Heizungsausfall? – Mobile Heizzentrale mieten!
Okt13

Was tun bei Heizungsausfall? – Mobile Heizzentrale mieten!

Es kann viele Situationen geben, in denen eine normale, fest eingebaute Heizung vorübergehend nicht zur Verfügung steht. Das kann bei einem Heizungsausfall oder einer Havarie, aber auch bei seit längerer Zeit geplanten Bau- und Renovierungsarbeiten der Fall sein. In der warmen Jahreszeit ist das kein Problem, in der kalten Jahreszeit aber sehr wohl. Räume können sehr schnell auskühlen und sind dann nur noch eingeschränkt nutzbar. Um dies zu verhindern, sollten Sie die Alternativen kennen und rechtzeitig eine mobile Heizzentrale mieten. Das ist in der Regel preiswerter, als wenn Sie eine mobile Heizzentrale kaufen, es sei denn, sie möchten sie als dauerhafte Reserve für Notfälle anschaffen. Um eine solide Entscheidung treffen zu können, sollten Sie die verschiedenen Varianten und Größen der mobilen Heizzentralen kennen. Ist der zusätzliche Wärmebedarf nur gering, können Sie auch einen Warmluftheizer oder eine elektrische Zusatzheizung wählen. Mobile Heizung – Im Notfall schnell geliefert Fällt eine Heizung plötzlich aus, ist schnelles Handeln gefragt. Sie möchten schließlich zeitnah und nicht erst nach Tagen mit Wärme versorgt werden. Die Hersteller und Lieferanten sind mit diesem Problem vertraut und werden alles tun, damit Sie Ihre mobile Heizzentrale innerhalb kürzester Zeit erhalten können. Das gilt nicht nur an Werktagen, sondern auch am Wochenende oder an Feiertagen. Selbst in der Nacht können Sie zeitnahe Unterstützung bekommen, denn die Lieferanten sind meistens rund um die Uhr erreichbar. Die Größen von Mobilen Heizzentralen gibt es Große Heizzentralen können große Gebäude bei einem technischen Defekt oder während einer Bauphase sicher und zuverlässig mit Wärme versorgen. Grundsätzlich ist das immer dann möglich, wenn die fest installierte Heizung nicht warm wird. Um eine mobile Heizzentrale in Betrieb zu setzen, muss sie an das bestehende Heizsystem angeschlossen werden. Dazu stehen Kessel und Regelungstechnik zur Verfügung, wobei die einzelnen Komponenten in Anhängern oder Containern untergebracht sind. Ein Anschluss zur Warmwasserheizung im Haus ist immer vorhanden. So kann die Wärme über ein Rohrsystem verteilt und die Heizleistung entweder über die Heizkörper oder die Flächenheizung abgerufen werden. Bei der Heizleistung gibt es sehr große Unterschiede. Bei den kleinsten mobilen Heizzentralen beträgt sie wenige Kilowatt und bei den größten mobilen Heizzentralen mehrere Megawatt. Dazwischen ist alles möglich. Ein Warmluftheizer kann je nach Größe und Modell eine Heizleistung zwischen weniger als 5 und maximal 100 Kilowatt erbringen. Er besteht aus einem Ventilator und einem Öl- oder Gasbrenner, der die Wärme erzeugt. Der Ventilator saugt die Außenluft an und bläst sie über einen Lufterhitzer direkt ins Haus. Für sehr geringe Wärmebedarfe bietet sich eine elektrische Zusatzheizung an. Dies kann eine Infrarotheizung, ein Heizstrahler oder ein Warmluftgebläse sein. Die beliebtesten Energieträger Ähnlich wie bei einer fest stehenden Heizung können Sie auch bei einer mobilen Heizzentrale...

Mehr
So wird das Bad zukunftssicher gestaltet
Okt07

So wird das Bad zukunftssicher gestaltet

Ein Badezimmer zu planen, ist für die meisten Menschen eine willkommene Gelegenheit, moderne Designträume zu realisieren. In der Regel orientiert sich die Gestaltung und Einrichtung des Badezimmers an Trends und dem zeitgemäßen persönlichen Geschmack. Damit das Bad auch in Zukunft den individuellen Anforderungen entspricht, ist es wichtig, Aspekte zu berücksichtigen, die sich möglicherweise erst zu einem späteren Zeitpunkt als vorteilhaft erweisen. Was bei der Gestaltung eines zukunftssicheren Badezimmers zu berücksichtigen ist, zeigt dieser Überblick. Vorteile eines zukunftssicheren Bades Indem Sie Ihr Badezimmer vorausschauend planen, können Sie sich später einen erneuten Umbau und den damit verbundenen Zeitaufwand bzw. die Kosten sparen. Außerdem lässt sich mit einer zukunftssicheren Badezimmerplanung der Wert Ihrer Immobilie steigern. Doch nicht nur im Alter hat ein solches Bad große Vorteile. Auch für jüngere Menschen steht der Wohlfühlcharakter in der Regel im Vordergrund. Daher ist es hilfreich, von vornherein Wert auf einen hohen Komfort zu legen. Ideal, um aus dem Badezimmer eine echte Wellness-Oase zu zaubern. Barrierefreie Gestaltung Damit Sie Ihr Bad auch im Alter in vollem Umfang ohne Probleme nutzen können, ist eine barrierefreie Gestaltung im Hinblick auf Schwellen, Dusche und Badewanne essenziell. Dank modernen Übergangsleisten zwischen den Räumen können Sie auf Schwellen verzichten und eine ebenerdige Dusche lässt sich auch mit einem Rollstuhl problemlos betreten. Wenn Sie auf eine Badewanne nicht verzichten möchten, wählen Sie beispielsweise ein Modell mit Einstiegstür. Dusch-WC Die mit einer separaten Waschfunktion ausgestatteten Dusch-WCs sind ein echter Segen. Mit ihnen lässt sich ein höheres Maß an Hygiene erzielen, was sich vor allem mit zunehmendem Alter als großer Vorteil erweist. Bei älteren Menschen ist die Bewegungsfreiheit häufig nicht mehr in gleichem Maß gegeben. Viele Dusch-WCs sind mit einer Fernbedienung versehen, was das Handling zukünftig leichter gestaltet. Raumaufteilung Bei der Raumaufteilung sollte vor allem der praktische Charakter im Vordergrund stehen, sodass jeder Bereich des Bades auch mit einem Rollator oder Rollstuhl erreicht werden kann. Hierbei gilt es insbesondere, die Durchgänge ausreichend breit zu planen, sodass mögliche Hilfsmittel nicht an den Möbeln und Einrichtungskomponenten anstoßen. Duschtrennwand Wer keine ebenerdige Dusche, sondern lediglich eine Badewanne einplanen möchte, nutzt diese in den meisten Fällen auch zum Duschen. Eine Duschtrennwand verhindert, dass das Wasser in sämtliche Richtungen spritzt, sollte sich jedoch idealerweise platzsparend zusammenfalten lassen. Auf diese Weise wird vor allem im Bereich des Oberkörpers mehr Raum zur freien Bewegung geschaffen. Sicherheitsrelevante Aspekte In den meisten Fällen geht mit körperlichen Einschränkungen auch ein etwas unsicherer Gang einher. Damit keine Stürze vorprogrammiert sind und das Badezimmer jederzeit sicher begehbar ist, sollten rutschsichere Materialien verwendet werden. Für den Fußboden des Bades eignet sich Vinyl, welches speziell für Nassbereiche konzipiert ist. Ebenerdige Duschen lassen sich bereits bei der Vorbereitung des Untergrunds mit grobkörnigen, rutschfesten...

Mehr