Kinoempfehlung ab dem 21. Mai 2015
Mai19

Kinoempfehlung ab dem 21. Mai 2015

Daniel Brühl spielt einen Regisseur auf den Spuren des Amanda Knox Falls und George Clooney lebt im Tomorrowland. In dieser Woche laufen mit „Die Augen des Engels“ und „A World Beyond“ zwei empfehlenswerte Filme in den Kinos an. Die Augen des Engels Drama, Spanien/Italien/GB, 2014, FSK 12 Der Regisseur Thomas (Daniel Brühl) sieht in einem Mordfall in Italien den perfekten Stoff für seinen nächsten Film. Die junge Studentin Jessica Fuller (Genevieve Gaunt) soll zusammen mit ihrem Freund ihre Mitbewohnerin beraubt und ermordet haben. Thomas reist nach Italien, recherchiert, arbeitet mit der Journalistin und Autorin Simone (Kate Beckinsale) zusammen und verliert sich komplett in dem Fall. Dann aber trifft er auf die junge Studentin Melanie (Cara Delevingne). Melanie scheint mysteriös und für Thomas ändert sich alles… Der Film ist an den Amanda Knox Fall angelehnt. A World Beyond Ski-Fi/Abendteuer, USA, 2015, FSK 12 Die angehende Wissenschaftlerin Casey Newton (Britt Robertson) kommt in den Besitz einer mysteriösen Brosche, die sie bei der Berührung in die Parallelwelt „Tomorrowland“ befördert. Tomorrowland scheint eine Welt voller Glückseligkeit und Frieden zu sein. Casey trifft auf den verstoßenen Forscher und Erfinder Frank Walker (George Clooney). Zusammen mit Casey muss er die Zerstörung der Welt verhindern, den Tomorrowlands Herrscher verfolgt finstere Ziele. Foto: Thinkstockphotos iStock,...

Mehr
Mit der Hypothek zum Eigenheim
Mai08

Mit der Hypothek zum Eigenheim

Wer ein Haus baut oder kauft, braucht in den meisten Fällen eine solide Baufinanzierung. Und dafür bietet sich wie kein zweites Instrument das Hypothekendarlehen an. Lesen Sie hier, was die gängigen Finanzierungsmodelle in Deutschland und in der Schweiz sind und worauf Sie achten sollten. Ein Hypothekendarlehen in der Schweiz wird nach etwas anderen Modellen vereinbart als in Deutschland. Insbesondere ist die Zinsbindung in der Schweiz in den meisten Verträgen deutlich kürzer. Recherchieren Sie die verschiedenen Modelle im Hypothekenvergleich auf hypoguide.ch. Seit die Schweiz die Koppelung des Schweizer Franken an den Euro aufgegeben hat, müssen Sie auch mögliche Währungsschwankungen in Ihrer Rechnung berücksichtigen. In Deutschland ist das Hypothekendarlehen der wichtigste Pfeiler der Baufinanzierung. Um ein Hypothekendarlehen zu erhalten, müssen die Käufer oder Bauherren Sicherheitsleistungen hinterlegen. Das Grundstück oder die Immobilie wird mit einer Hypothek belegt, damit hat der Kreditgeber das Recht, das Grundstück zu verkaufen, wenn Kredit platzt. Auf diese Variablen kommt es beim Abschluss eines Hypothekenvertrags an: Der Darlehensbetrag: Welche Summe benötigen Sie für den Hauskauf und eventuell anfallende Investitionen? Dieser Betrag wird zumeist als erstrangige Absicherung im Grundbuch eingetragen. Die Art der Rückzahlung. Hypothekenkredite werden in der Regel als Annuitätendarlehen vereinbart, das heißt monatliche Rate bleibt konstant. Sie setzt sich aus der Tilgung und der Zinszahlung zusammen. Sollzinsbindung: Der Sollzins wird in den meisten Verträgen für einige Jahre festgelegt. Üblich ist eine Zinsbindung zwischen fünf und 15 Jahren, im momentanen Zinstief versuchen Hausbauer, den Zins so lange wie möglich festzulegen. Heute beträgt die Zinsbindung im Durchschnitt fast 13 Jahre, wie „Focus“ schreibt. Tilgungsrate: Sie bestimmt, wie schnell der Kredit zurückgezahlt wird. Viele Experten empfehlen, in Niedrigzinszeiten eine möglichst hohe Tilgungsrate anzusetzen. Den Preis und die Kosten verschiedener Kreditangebote können Sie mit dem effektiven Jahreszins vergleichen, der bei jedem Kreditangebot angegeben werden muss. In der Schweiz gibt es diese Hypothekarmodelle: Die variable Hypothek: der Zinssatz folgt dem Leitzins der Nationalbank Die Festhypothek: der Zinssatz wird für eine bestimmte Zeit festgelegt Die Libor-Hypothek: Sie setzt sich aus einem variablen Teil und einer festen Marge zusammen. Eine Zinsobergrenze kann vereinbart werden. Foto: ThinkStock, iStock,...

Mehr
Gesundheit: Futter für Gehirn, Zellen und mehr Energie
Apr25

Gesundheit: Futter für Gehirn, Zellen und mehr Energie

Sie heißen Chia oder Maca, sollen sehr gesund sein und außerdem unsere Zellen schützen. Wir stellen Ihnen heute drei Wundermittel vor. Darunter findet sich auch ein sehr bekanntes Gemüse, dass wir nun anders kennenlernen… Chia-Samen Sie sehen aus wie Leinsamen, sind aber noch reicher an den wichtigen Omega-3 und Omgea-6-Fettsäuren. Zudem haben sie einen erhöhten Gehalt an Proteinen. Chia-Samen stammen aus Mexiko und werden meist in Milch eingeweicht. Dort quellen sie auf und das Ergebnis ist eine Art Pudding. Wenn Sie etwas Obst oder Fruchtzucker dazugeben, haben Sie ein ideales Frühstück. Die Chia-Samen gibt es mittlerweile in vielen Bio-Supermärkten und Reformhäusern. Maca-Pulver Maca-Pulver gilt seit einigen Jahren als das Mittel für eine gesteigerte Fruchtbarkeit. Das Pulver kann aber mehr: es steigert außerdem Ihre Ausdauer und Ihre Lust und schenkt Energie. Maca-Pulver wird aus der getrockneten Maca-Wurzel gewonnen, die ihren Ursprung in Peru hat. Grünkohl Die Grünkohl-Saison ist eigentlich schon vorbei. Doch kann man ihn auch hervorragend in Smoothies oder Salaten verwerten. Grünkohl nämlich ist voll mit den wichtigen Antioxidantien, Eisen und Vitamin A. Die wiederum sind super für unsere Zellen. Roh ist er am wertvollsten, der tiefgekühlte Grünkohl nämlich verliert an Vitamin A und Eisen und auch gekocht verliert er eine Menge seiner wichtigen Bestandteile. In rohem Zustand ist er am besten in einem grünen Smoothie zu verarbeiten. Etwas frischen Spinat und Ananas dazu und fertig. Spinat und Ananas nämlich enthalten das ebenso wichtige Magnesium. Eine echte Power-Mischung! Photo: Thinkstockphotos, iStock,...

Mehr
Telefonservice outsourcen – clevere Idee für kleine Unternehmen
Apr21

Telefonservice outsourcen – clevere Idee für kleine Unternehmen

Jeder, der in einem Betrieb oder Unternehmen arbeitet, weiß, dass der direkte Kontakt zum Kunden außerordentlich wichtig ist. Ob es um die Beantwortung von Fragen, das Lösen von technischen Problemen oder die Annahme von Aufträgen geht – nicht alles wird via E-Mail gelöst. Kunden schätzen es, wenn sie einen direkten Ansprechpartner am Telefon haben – am besten rund um die Uhr an sieben Tagen die Woche. Auch bei der Neukundenakquise kann das Telefon schnell Türen öffnen, Kundengruppen können direkt angesprochen werden und spezielle Angebote persönlich vorgestellt werden. Telefonischer Kontakt ist eine effektive Möglichkeit, Kunden zu gewinnen und fest an das Unternehmen zu binden. Externe Call Center übernehmen das Telefon Für viele kleine und mittelständische Betriebe stellt die 24-Stunden-Verfügbarkeit aber ein großes Problem dar. Oft fehlt es an Zeit oder Personal, einen komfortablen Telefonservice bieten zu können. Besonders für Einzelunternehmer und Freiberufler sowie mittelständische Unternehmen ist es nicht immer leicht, für ihren Kundenstamm ständig da zu sein. Die Lösung: Outsourcing. Die Auslagerung des Telefonservices an ein externes Call Center kann sich lohnen. Raum- und Personalkosten können eingespart werden und die Mitarbeiter können sich ums Kerngeschäft kümmern. Eigene Angestellte kosten schließlich auch dann Geld, wenn das Telefon nicht klingelt, ein Büroservice aber kostet nur, wenn auch tatsächlich Telefonate geführt werden. Bedarfsgerecht und flexibel Die externen Dienstleister  können sich um verschiedene Prozesse kümmern. Ob Neukundenakquise oder nur Beratung – das externe Callcenter führt die Kundenkontakte nach den Vorgaben des Auftraggebers durch. Die Dienstleister unterscheiden die eingehenden Anrufe nach den Vorgaben der Auftraggeber, informieren über jeden Anruf per Mail und SMS und leiten – wenn erwünscht – wichtige Telefonate an den richtigen Gesprächspartner weiter. Und: Die externen Dienstleister sind besonders flexibel. Unabhängig davon, ob gerade viel oder wenig Arbeit anfällt, wird bedarfsgerecht darauf reagiert. Auf diese Weise erlaubt die Fremdvergabe von Aufgaben ein organisches Wachstum des eigenen Unternehmens. Foto ist von: ThinkStock, iStock,...

Mehr
Wie lange sind meine Kosmetika eigentlich haltbar?
Apr18

Wie lange sind meine Kosmetika eigentlich haltbar?

Parfums, Puder, Cremes und Co. halten nicht ein Leben lang, doch fällt es uns häufig schwer, uns von wertvollen Produkten zu trennen. Daher klären wir nun, wie lange einzelne Kosmetika tatsächlich haltbar sind und wie Sie sie am besten lagern. Make-Up Puder, Lidschatten und Rouge haben eine trockene Konsistenz und bieten deshalb kaum Nährboden für Bakterien und Keime. Sie können sie deshalb getroste drei und mehr Jahre verwenden. Pinsel und Schwämmchen aber sollten monatlich gereinigt werden. Die Handseife reicht hierfür meist aus. Auch der Kajal oder Augenbrauenstift bietet kaum Platz für Keime und Co. Grund hierfür ist der Anspitzer. Durch das häufige anspitzen können sich Bakterien nicht festsetzen. Sie sind deshalb so lange haltbar, bis sie aufgebraucht sind. Anders sieht das beim Mascara aus. Die schnellen Pumpbewegungen lassen Keime in die Kartusche eindringen. Länger als drei Monate sollte ein Mascara deshalb nicht verwendet werden. Ähnlich ist das mit einem Lipgloss. Haltbarkeit hier sind maximal 12 Monate. Lippenstifte sind wiederum etwa zwei Jahre haltbar. Da sie eine wasserfreie Basis haben, können sich hier ebenfalls nur wenige Mikroorgansimen festsetzen. Entsorgt werden sollte er allerdings, wenn er ranzig riecht oder seine Konsistenz verändert. Parfums Parfums bestehen zu einem Großteil aus Alkohol. Daher sind sie lange haltbar. Allerdings können sich über die Jahre der Duft, die Farbe und die Konsistenz verändern. Lagern Sie Ihr Parfum daher dunkel und kühl. Das verlängert die Haltbarkeit. Zwei Jahre aber halten fast alle Düfte! Cremes Cremetiegel sind sehr empfindlich. Da Sie immer wieder mit dem Finger hinein langen, sollten Sie den Tiegel innerhalb eines halben Jahres aufbrauchen. Achten Sie hier auch dringen auf das Mindesthaltbarkeitsdatum. Tuben und Pumpspender halten etwas länger. Allerdings auch nicht mehr als zwölf Monate. Aber auch hier empfiehlt sich eine dunkle und kühle Lagerung um die Haltbarkeit zu verlängern. Photo: krimar –...

Mehr
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.