Melden, messen, verbinden – Technik, die unser Leben einfacher macht
Mrz06

Melden, messen, verbinden – Technik, die unser Leben einfacher macht

Jeden Tag kommen neue Gadgets auf den Markt. Viele Erfindungen wirken auf den ersten Blick sinnlos. Auf den zweiten Blick erweisen sie sich dann doch als äußerst praktisch oder sind zumindest lustig. Wir stellen Ihnen die neuste und smarteste Technik vor, die unser Leben einfacher macht. iPhone-Case mit Suchfunktion Dieses Gadget wird vor allem Menschen das Leben erleichtern, die gerne mal was verlieren. Dank der „BiKN“-Schutzhülle fürs iPhone lassen sich Dinge schnell wiederfinden. Wer das Case kauft, bekommt zwei sogenannte „Tags“ mitgeliefert, die sich an alles Mögliche anheften lassen. Über eine App können bis zu acht „Tags“ innerhalb einer Reichweite von 150 Metern miteinander verbunden werden. Jedes einzelne Gerät lässt sich einzeln anpiepsen und auf Wunsch verrät die App wie weit es noch bis zum gewünschten „Tag“ ist und in welche Richtung man laufen muss. Preislicht liegt das Case bei umgerechnet 90 Euro. Roboter für Putzmuffel Wer ungern putzt oder einfach keine Zeit dafür hat, sollte über die Anschaffung eines Putzroboters nachdenken. Egal, ob Staubsaugen oder Nasswischen, für fast jede Bodenart gibt es von der Firma iRobot den passenden Roboter. Neu auf dem deutschen Markt ist der „Scooba 230“ Nasswisch-Roboter. Voll automatisch wischt er in Räumen bis zu 14 Quadratmeter und kostet um die 330 Euro. Für größere Räume bis zu 40 Quadratmeter ist hingegen der „Scooba 390“ für 500 Euro geeignet. Energiemonitor, um Stromkosten zu sparen Mit dem „Wattcher“ von Wattcher BV ist es kinderleicht den Energieverbrauch zu kontrollieren und Stromfresser ausfindig zu machen. Der Funksender wird an den Stromzähler angebracht und das Empfangsgerät in jede beliebige Steckdose gesteckt. Von dort kann dann der Tages- und Gesamtverbrauch abgelesen werden. Durch den bewussteren Umgang mit Strom können Haushalte laut Hersteller bis zu 20 Prozent an Stromkosten einsparen. Kostenpunkt: ab 100 Euro. Kugelschreiber mit Know-how Der Livescribe Smartpen sieht aus wie ein ganz normaler Kugelschreiber, kann aber das Leben erleichtern. Alles, was geschrieben wird, zeichnet der Stift automatisch auf-sogar das gesprochene Wort. So sind später am PC nicht nur alle Aufzeichnungen digitalisiert, man kann sich sogar Vorlesungen noch einmal anhören. Praktisch also vor allem für Studenten. Kaufen kann man den schlauen Stift ab 149,95 Euro. Lustige Gadgets, die Spaß machen Natürlich gibt es auf dem Gadget-Markt nicht nur sinnvolle Technik. Viele kleine Helfer sind vor allem lustig. So z.B. „Feel the Force“, eine selbstumrührende Tasse oder eine Krawatte mit eingebauter Trinkflasche für den Schluck zwischendurch. Viele weitere (Fun-)Gadgets, von denen sich einige sogar als Geschenke eignen, findet man auch hier. Foto: ThinkStock, iStock,...

Mehr
Drei Wunderwaffen für die Gesundheit
Mrz03

Drei Wunderwaffen für die Gesundheit

Immer wieder hören wir von Lebensmitteln, die unsere Gesundheit erhalten sollen und uns außerdem auch schön und frisch aussehen lassen sollen. Nun haben wir drei weitere Lebensmittel, die Sie dringend häufiger in Ihren Ernährungsplan aufnehmen sollten… Das Kokoswasser Stars wie Madonna, Rihanna oder Giselle Bündchen schwören auf das neue Wasser aus der Kokosnuss, dass wenige Kalorien enthält und dafür viele Vitamine und Mineralstoffe. Gewonnen wird es aus der Kokosnuss, die hauptsächlich in Asien und in der Südsee beheimatet ist. Das Kokoswasser ist eine leckere Alternative zum Wasser, ist geschmacksintensiv und leicht süßlich. Auch während der nächsten Sporteinheit können Sie sich gerne mal im Supermarktregal beim Kokoswasser bedienen. Viele Märkte bieten es in 0,5 l großen Tetra Paks an. Das Kokoswasser sollte nicht mit Kokosmilch verwechselt werden. Auch lecker schmeckt es zum morgendlichen Müsli oder im Smoothie. Die Blaubeere Wir alle wissen mittlerweile, dass gerade Beeren ein sehr wichtiges und gesundes Obst sind. In der Blaubeere aber stecken besondere Kräfte: Die kleine runde Frucht ist gut für das Herz, senkt den Cholesterinspiegel und lindert sogar schmerzhaften Muskelkater. Außerdem: die Anthocyane, die der Beere ihre Farbe verleihen, beschleunigen den Abbau von Fettzellen. Also ran an den Speck! Kardamom Kardamom finden wir hauptsächlich in exotischen indischen Gerichten. Die Kapseln sind leicht scharf und enthalten ätherische Öle, die Völlegefühle, Krämpfe und Unterleibsschmerzen lindern können. Außerdem heißt es, dass das Kauen der Kapsel Alkohol und Knoblauchgerüche aus der Mundhöhle verbergen soll. Also kochen Sie gleich morgen mit dem gesunden Gewürz! Photo: Thinkstockphotos, iStock,...

Mehr
Fieber, Schüttelfrost und Kopfschmerzen – Die Grippe ist überall!
Feb16

Fieber, Schüttelfrost und Kopfschmerzen – Die Grippe ist überall!

Schlagartiges Fieber, Husten, stechende Kopfschmerzen und Abgeschlagenheit: Die Grippewelle rollt mal wieder durch Deutschland – und zwar nicht nur früher als sonst sondern auch weitaus heftiger. Besonders im Süden und Osten des Landes sind die Wartezimmer der Arztpraxen voll. Dabei können bereits wenige leicht umsetzbare Maßnahmen vor einer Ansteckung schützen. Was Sie über die aktuelle Grippewelle wissen müssen Experten sprechen von einer stark erhöhten Influenza-Aktivität: Bereits zu Beginn der Grippesaison gibt es deutschlandweit mehr als 11.000 Krankheitsfälle – Tendenz steigend. Fiel die Grippewelle im vorherigen Jahr vergleichsweise mild aus, werden in diesem Jahr weitaus mehr Menschen betroffen sein. Insbesondere ältere Menschen, Kinder, Schwangere und chronisch Kranke haben ein erhöhtes Ansteckungsrisiko. Gleiches gilt für Personen, die im medizinischen Bereich tätig sind oder sich täglich an Orten mit hohem Publikumsverkehr aufhalten, beispielsweise in Schulen. Sogar all jene, die sich vorsorglich einer Grippeimpfung unterzogen haben, kann es erwischen: Der aktuell grassierende Virustyp – die offizielle Bezeichnung lautet H3N2 – hat sich seit Zusammenstellung des Impfstoffs für dieses Jahr verändert, sodass die Impfwirkung reduziert ist. Gegen andere Erregertypen ist die Wirkung jedoch nach wie vor gegeben. So schützen Sie sich und Ihre Familie Hygiene ist die wichtigste Voraussetzung, um sich vor eine Grippeinfektion zu schützen. Regelmäßiges Händewaschen sollte selbstverständlich sein, und zwar insbesondere für Ältere und Kinder. Dazu kann zu normaler Handwaschseife gegriffen werden – wichtig ist nur, dass die Hände gründlich und für circa 20 bis 30 Sekunden eingeseift werden, um alle Bakterien und Viren zu beseitigen. Achten Sie außerdem darauf, sich nicht ins Gesicht zu fassen, denn das Berühren eines mit Erregern belasteten Gegenstands genügt, um sich anzustecken. Erklären Sie auch Ihren Kindern, wie wichtig es ist, die Hände vom Gesicht fernzuhalten. Außerdem gilt: Vermeiden Sie engen Körperkontakt zu anderen Personen. Händeschütteln sollte während der Grippesaison beispielsweise tabu sein, ohne dass es vom Gegenüber als unhöflich empfunden wird. Bleiben Sie gesund! Obwohl jedes Jahr viele Tausend Menschen an den Folgen einer Grippeerkrankung sterben, lassen sich nur etwa 30 Prozent der Menschen in Deutschland gegen Grippe impfen. Dabei ist die Impfung die einzige Möglichkeit, sich bereits vorab vor einer Ansteckung zu schützen. Hat die Grippesaison bereits begonnen, helfen nur umfangreiche hygienische Maßnahmen, um gesund und fit durch den Winter zu kommen. Foto: Thinkstock, iStock,...

Mehr
Endlich im Kino: Fifty Shades of Grey
Feb13

Endlich im Kino: Fifty Shades of Grey

Das Buch verkaufte sich über 100 Millionen mal, neben vielen heimlichen Verehrerinnen des Romans aber hat Autorin E. L. James (Pseudonym) auch viele Kritiker. Im letzten Jahr wurde das Erotikabenteuer verfilmt und läuft nun auch in den deutschen Kinos an. Viele Fans der Buch-Triologie freuen sich schon seit Monaten auf die Filmpremiere des Erotikabenteuers Fifty Shades of Grey. Inspiriert wurde die Autorin von der Twilight-Saga. So sind Hauptdarstellerin und Hauptdarsteller den Protagonisten Edward Cullen und Bella Swan nachempfunden. Am 12. Februar 2015 feierte der viel diskutierte Film Premier. Kurbeschreibung Die 21-jährige Studentin Anastasia Steele muss zu ihrem Bedauern für die Studentenzeitung ein Interview mit Milliardär Christian Grey führen. Nervös und etwas von der Rolle kehrt sie nach dem Interview nach Hause. Sie ist gleichwohl fasziniert und beängstigt vom attraktiven Jungunternehmer. Nach seinen Bemühungen lässt sich Anastasia auf eine Beziehung mit dem geheimnisvollen Christian ein, der einige Geheimnisse zu haben scheint. Es beginnt eine Beziehung voller Sex, Leidenschaft, Sadismus, Unterwerfung und Bondage. Dabei werden Anastasias Körper, Seele und Gefühle das ein oder andere Mal verletzt… Kurze Fakten zum Film – Der Soundtrack zum Film wird als „Bester Soundtrack seit Jahren“ gelobt, den Titelsong steuert Sängerin Ellie Goulding bei. – Das Buch verkaufte sich über 100 Millionen mal und ist damit verkaufsstärker als der letzte Teil der Harry Potter Saga – Während viele Leserinnen ihre Leidenschaft für den Erotikroman leugnen, haben die Bücher von E. L. James auch viele prominente Anhängerinnen wie Oprah Winfrey, Hilary Duff, Bar Rafaeli und Co. – E. L. James ist bloß ein Pseudonym. Eigentlich heißt die Schriftstellerin Erika Leonard und ist Britin – Die Romanreihe hat viele Gegner, neben eher konservativen Amerikanern sagt der zeitgenössische Schriftsteller Salman Rushdie, das er noch nie etwas so schlecht geschriebenes gelesen hätte, das veröffentlich wurde. Video:...

Mehr
Schön trinken mit der Detox-Saft-Kur
Feb11

Schön trinken mit der Detox-Saft-Kur

Derzeit boom mal wieder der Detox-Trend. Ganz neu: Saft-Kuren, die frei Haus geliefert werden und einen glänzenden Tein, einen flachen Bauch und einen entgifteten Körper versprechen. Aber klappt das wirklich und was kostet uns der Spaß? Natürlich, Detox-Säfte entschlacken und lassen einige Pfunde purzeln. Aber seit Neuestem heißt es, die Säfte und Smoothies würden unserer Haut einen Super-Glow-Effekt verschaffen. Das wollten wir einmal ausprobieren. Der Selbsttest Im Internet recherchiert, landet man schnell bei den Pionieren der Saft-Szene. Detox-Delight gilt als Vorreiter und bietet eine fünf tägige Saft-Kur. Die dort entwickelten Säfte sind darauf zugeschnitten, unseren Körper zu entgiften und dabei auch noch wirklich lecker zu sein. Wir bestellen eine Fünf-Tages-Kur und sind etwas schockiert über den hohen Preis: 275 Euro für 30 Flaschen à 500 ml. Die erste Lieferung kommt in der Kühlbox, die restlichen Flaschen zwei Tage später. Täglich sollen sechs Flaschen zu sich genommen werden. Neben Obst enthalten die Säfte basische Gemüsesorten wie Mangold oder Spinat und Kokoswasser. Die Saft-Kur beginnt direkt am nächsten Morgen. Auf dem Frühstücksplan steht ein Saft aus Apfel, Fenchel, Blattspinat, Gurke und Minze. Wirklich grün aber lecker. Nur sättigen tut er nicht. Genauso verhält es sich mit den restlichen Säften an Tag eins. Alle drei Stunden wird die nächste Flasche geöffnet… Zarte Hochgefühle spüre ich erst am dritten Tag. Tag eins und zwei waren eine kleine Hölle mit Hungerattacken und schlechter Laune. Die Säfte helfen aber und sind in Verbindung mit einem Detox-Tee so langsam auch sättigend. Nach den fünf Tagen ist von Hunger im Übrigen nichts mehr zu spüren… klasse! Auch mein Teint fühlt sich wohlig und rosig an. Ich fühle mich jünger und auch der Bauch ist deutlich flacher! Die Kur also hat sich für mich gelohnt und dieses Gefühl soll die nächsten sechs Wochen anhalten. Einziger Wehrmutstropfen: 275 Euro sind doch etwas viel für fünf Tage. Das kann und mag man sich höchstens einmal jährlich leisten… Bild: Thinkstockphotos, iStock, DENIO...

Mehr
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.